Letzte Änderung

  • Mo 16 Oktober 2017, 19:06:52.

Heilig Abend/ Christfest 2013

Heilig Abend beginnt bei uns musikalisch nicht erst mit dem abendlichen Gottesdienst in der
Leonhardskirche, sondern schon um 15.30Uhr, wenn wir uns im Sonnenhof treffen, um die Bewohner,
Mitarbeiter und anwesenden Angehörigen mit weihnachtlichen Weisen auf die Besonderheit dieses
Abends einzustimmen. Wir freuen uns, dass wir immer schon ganz gespannt erwartet werden und
nehmen diesen Dienst sehr gerne war.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Christfest, Mittwoch, 25. Dezember
Ein Festtag beginnt, auch wenn es am Abend vorher vielleicht spät wurde,
mit dem Turmchoral vom Martinsturm.
In allen Stimmen besetzt konnten wir Advents- und Weihnachtslieder akustisch
über die Stadt schicken.

In der Martinskirche genossen wir das Christfest dieses Jahr besonders. Das Musizieren im Wechsel mit der Orgel macht große Freude und "Oh du fröhliche" mit Zimbelstern war eine gelungene Weihnachtsüberraschung.

Nun ist der Blick auf die Orgelempore wieder wunderschön und ein Genuß.

Aber auch die Sicht auf den Hochaltar mit einem wunderschönen Christbaum hat ihre Reize.

Im Anschluß an den Gottesdienst ging es wie jedes Jahr zum Krankenhaus, um auch dort einige weihnachtliche Weisen
zu Gehör zu bringen.

 

 

 

13.12.2013

Sitzprobe in der Martinskirche
Bevor man über manche Themen lang berät, bevor man entscheidet, ob etwas möglich ist oder nicht, ist es manchmal ratsam, die Sache einfach auszuprobieren.
So haben wir uns gestern Abend mit Instrument und Noten in die Martinskirche zur Sitzprobe begeben. Da die neue Orgel nun ihren Platz eingenommen hat konnten wir testen,
ob es für uns weiterhin möglich ist auf der Orgelempore zu musizieren.

Beim ersten Versuche platzierten wir uns alle auf die Seite zum Postamt.

Die Nachbarschaftsverhältnisse waren plötzlich neu und ungewohnt und auch das Klangbild war
überraschend, bis leicht erschreckend.

Beim zweiten Versuch teilten wir unsere tiefen Register rechts und links der Orgel auf
und platzierten die hohen Instrumente vor die Orgel.
Mit einer Schlußandacht beendeten wir wie gewohnt unsere Probe.

Gemeindeabend 2013

Am Samstag, 30. November fand unser Posaunenchorgeburtstag statt.
Dieses Jahr stand die Veranstaltung unter dem Motto "Tatort".
Wer dabei sofort an den Sonntagabendkrimi dachte lag natürlich absolut richtig, aber auch jeder Ort an dem Bläserinnen und Bläser anzutreffen sind mit ihrer Musik ist ein Tatort.
Und so gab es an diesem Abend für das Publikum viele Gelegenheiten den Posaunenchor
an verschiedene Tatorte zu begleiten.

Nach der musikalischen Begrüßung durch den Chor unter der Leitung von Chorleiter Hans-Jörg Häge werden im offiziellen Teil Bläserinnen und Bläser für jahrzehntelange Treue an ihrem Instrument geehrt.



10-20- und 40jährige aktive Bläserarbeit wurde hier geehrt und den Bläserinnen und Bläsern ein Dank vom evangelischen Jugendwerk und vom Chor ausgesprochen.

Herausragend ist, wenn jemand sein Instrument 60 Jahre lang bläst. Für diese lange Bläserzeit wurde unser Tubist Bruno Rauschenberger mit der Goldenen Weltbundnadel des CVJM/YMCA geehrt. Die Ehrung übernahm Posaunenreferentin Birgitte Kurzytza vom ejw, Stuttgart.

Kaum hatte der Chor die Bühne verlassen, durften die Zuschauer einen echten Krimi erleben.
"Egon" war verschwunden und zwei Kommissare ermittelten, die "Spusi" führte DNA-Tests im Probenlokal durch und Verdächtige, wie der Chorleiter wurden verhört.


"Kriminaltango in der Taverne, dunkle Gestalten,......."
Neben bestem Gesang boten die Herren durchaus auch etwas für das Auge.

Eine tolle Bildershow führte uns durch das Bläserjahr an all die verschiedenen Tatorte an denen wir zu hören und sehen waren.
Mit Blick auf den 1. Advent am nächsten Tag beendeten wir den
Abend mit Adventsliedersingen und einem geistlichen Wort von Pfarrer Dr. Martin Hauff.

Am Sonntagmorgen um 9.30Uhr
war dann der nächste Termin - Gottesdienst in der Martinskirche mit
anschließendem gemeinsamem Abendmahl.



Anschließend freuten wir uns auf einen festlich gedeckten Tisch im Gemeindehaus und
ein schönes gemeinsames Mittagessen.

 

12. Dezember 2013

Am Donnerstagabend
fand im Sinnesgarten des Sonnenhofs in Langenau eine schöne Adventsfeier statt.
Viele Bewohnerinnen und Bewohner hatten sich warm eingepackt im Freien eingefunden,
um am Gottesdienst und den anschließenden Darbietungen teilzunehmen.

Sonntag, 17. November

Am Volkstrauertag musizieren die Bläserinnen und Bläser des SecondTime Chores
schon seit vielen Jahren in Wettingen im Gottesdienst.

Es ist faszinierend, wie viele Musikerinnen und Musiker im Chorraum Platz finden.

Gottesdienste in Wettingen sind für die Bläserinnen und Bläser immer eine Herausforderung.
Da an Bläsersonntagen keine Orgel gespielt wird ist schon eine gute Kondition gefordert.

Auch die an den Gottesdienst anschließende Kranzniederlegung auf dem Friedhof zum Totengedenken wird von den Bläserinnen und Bläsern musikalisch mitgestaltet.